the cultural-shock
  • Time is short!

  • Die Zeit drängt!

Das Management

 

Die fetten Jahre sind vorbei und das betrifft nicht nur vorrangig die Vermieter sondern alle!

    

Ursula Sabisch, Rübenkoppel 1, Kaiserin, 23564 Lübeck

An die                                                                     An die

Heimstättengesellschaft mbH                            Wohnungsbaugesellschaft

Postfach 20 70                                                     „Bauhütte“ Lübeck

CO/

Lübecker Gemeinnützigen Bauverein               Neue Lübecker mbH

 CO/

Grundstücks-Gesellschaft                                   Kanzlei Faust und Kollegen

Trave mbH                             

                       

z. H. der Geschäftsführung

 

Lübeck, Sonntag, 17. Oktober 2004  

 

Fette Jahre/ Verteiler an Politik und Wirtschaft 2018*

Please, let this letter be translated in many commercial languages and handed over to the right places. The free English translation you may find here!

 

 

Sehr geehrte Herrschaften!

Auch Sie werden erkannt haben, dass nun die fetten Jahre vorbei sind und ein anderer Wind die Richtung angibt.

Sie sind als Genossenschaften, Gesellschaften, Vereine oder welche Gesellschaftsform Sie auch immer für Ihre Geschäftsverbindungen und Ihr Geschäftsgebaren gewählt haben werden, mit diesem Schreiben direkt angesprochen.

In naher Zukunft ist weltweit Schluss mit jeder Schummelei und jeder Vorteilsrechnung.

Meine Person hat nichts gegen den fairen Wettbewerb, nichts gegen den gesunden Unternehmergeist und auch nichts gegen den ehrlich verdienten Zugewinn, nur alles muss überschaubar sein und überschaubar bleiben; es muss eine ehrwürdige Grundlage die Basis für jedes Unternehmen werden, wobei diese Basis an der Körperkraft oder Geisteskraft des Einzelnen messbar sein muss.

Das bedeutet für Ihre Branche, dass das Geschäft mit Immobilien, wie mit Grundstücken, Häusern und Mietwohnungen, auch für jeden Makler vorbei ist.

Sämtlichen Geschäften dieser Art, so der gesamten Börse, wird keine Chance für eine Zukunft eingeräumt werden.

Jeder Einzelne wird sich sein Geld wieder stündlich selbst ehrlich verdienen und nicht durch Spekulationen in dicken Ledersesseln hinter dem Schreibtisch den Tag vergeuden, was ganz besonders für Leute gilt, die in den Genuss oder Vorzug eines gehobenen Schulabschlusses, eines Besuchs auf der Fachhochschule oder an den Universitäten kamen.

Fälschlicherweise wurden und wird diesen Leuten eingeprägt, dass man durch eine leitende Funktion oder gehobene Position für sich selbst schaffen und anschaffen sollte, was das Zeug hergibt.

Dieses Ziel ist für Leute mit Intellekt und höherer Geisteskraft erstrebenswert geworden, was jeder an den meisten Endprodukten und an der heutigen Kultur deutlich erkennen kann und nicht nur Ihre Branche damit gemeint ist, die möglichst viele und teure oder kostbare Materialien auf möglichst kleinen Flächen verteilen möchte, um den entsprechenden Miet- oder Kaufpreis zu erzielen.

Selbst wenn man sich die Bevölkerung besonders den Einzelnen ansieht, der sich diesem verfehlten Ziel unterworfen hat, erkennt man deutlich, dass im Laufe der Jahre die Allgemeinheit nicht nur das Produkt dieser Leute, oftmals auch deren Nachkommen tragen muss, dazu häufig den vorzeitigen Ruhestand mit einer entsprechenden Abfindung der Großverdiener* oder die Kosten und Nerven wegen stressbedingter Krankheiten dieser Zielgruppe trägt.

Wer sich diesem Ziel angeschlossen hat und dadurch die Möglichkeit erhält, sein Kapital mühelos zu vermehren, wobei besonders auch die Banken und Geldinstitute dafür verantwortlich sind, kann derjenige oder diejenige ganz schnell von ganz oben nach unten fallen. Doch meistens ist es der Ehepartner, besonders oft ist es die Ehefrau und Mutter wie auch die Familie, welcher früher oder später die Zeche zahlen werden.

Auch gerade hinter einer Wohnungsbaugesellschaft steckt eine ganz ausgekochte Gaunerei, was deutlich wird, wenn man als ein Mieter anfängt den Rechenschieber zu benutzen, ganz besonders dann, wenn man so wie meine Person aus finanziellen Gründen in einem Wohnblock wohnen muss, welcher schon über vierzig Jahre alt ist. 

Da kann man nur bemerken, dass das System, welches hinter solch einer Genossenschaft, Gesellschaft oder solch einem Bauverein steht, auf der Grundlage eines lebensnotwenigen Bedarfs der Bevölkerung entstanden ist, da es ein Grundbedürfnis des Menschen ist, eine Bleibe, einen warmen geschützten Ort für seine Existenz anzustreben.

Würde Ihr Geschäft mit den Mietwohnungen nicht den lebensnotwendigen Bedarf eines Menschen betreffen, dann wäre Ihr Geschäft längst nicht so sicher, nicht so ergiebig und auch nicht so zukunftsorientiert, es sei denn, die Bevölkerungszahl nimmt radikal ab und das Geschäft mit dem Eigenheim würde zunehmen.

Und hier sind wir an dem Punkt, an dem sich so Einiges ändern wird.

Es wird einem Geschäftsmann oder Bauunternehmer gestattet sein Häuser zu bauen, um Geld damit zu verdienen, wobei das Wort verdienen wörtlich zu nehmen ist und nicht mit spekulieren verwechselt werden darf.

Sie dürfen ausschließlich preislich überschaubare Häuschen errichten lassen und diese dann einschließlich mit einem Grundstück verpachten.

Das bedeutet, jeder Pächter zahlt monatlich anteilsmäßig an sein Einkommen eine angepasste Pacht für das Wohnhäuschen ab, bis es ganz bezahlt ist und er im Alter ohne eine Zahlung dieser Art Zeit seines Lebens Wohnrecht behält.

Stirbt der Pächter, geht das angezahlte beziehungsweise abgezahlte Häuschen an seinen Ehepartner und anschließend an seine Nachkommen, in der Regel an den ältesten Sohn, über, jedoch behält der Staat sich das Eigentumsrecht vor, welcher auch für den Bau und die Errichtung solch eines Wohnhäuschens die Baumaterialien beschaffen lassen und die Mittel vorstrecken muss.

Es wird keinem Privatunternehmen gestattet sein, mit dem Wohnungsbedarf eines Menschen Geschäfte zu machen, einschließlich sämtlicher Mobilien und Grundstücke für andere Zwecke.

Grundstücke und sämtliche Immobilien gehen in den Staatsbesitz über, welcher als eine Stiftung die erzielten Überschüsse an die Allgemeinheit abgeben muss, indem Vorsorge für kommende Generationen getroffen wird, ohne dabei finanzielle Gewinne zu erwirtschaften.

Der derzeitige Eigentumsanspruch wird durch einen Eigentumsvorbehalt eines jeden Menschen schriftlich festgehalten werden müssen und zu belegen sein, um einer Prüfung standzuhalten, damit beidseitig durch die bevorstehende Umstrukturierung nicht eine ungerechtfertigte Forderung gestellt werden kann.

Auch ein Mieter wird bitte seine jahrelangen, monatlichen Einzahlungen schriftlich niederlegen, welche bitte durch die Wohnungsbaugesellschaften oder Privatvermieter zu belegen sein werden.

Die Staatsgewalt teilt sich in Länder, Kreise und Gemeinden auf und so werden alle Wohnungsbaugesellschaften, Genossenschaften und Bauvereine an die Kreise und Gemeinden gebunden sein.

Der Arbeitnehmer bezahlt durch die Steuern die gesamte Belegschaft des Staates. Dafür darf und muss er eine lebenslange, finanzielle Sicherheit durch sein Häuschen und auch durch seinen Arbeitsplatz erwarten dürfen.

Die Pachtzahlungen und sozialen Absicherungen müssen so angelegt werden, dass in Zukunft niemand finanziell erpressbar ist.

Der Arbeitnehmer und Arbeitgeber bezahlt die Kirchensteuer und dafür darf er eine Sicherheit erwarten, die über das Leben hinausgehen wird.

Der Pächter erhält ein Grundstück, welches zu Zweidrittel der Fläche mit Obst und Gemüse zu bewirtschaften ist, damit für jeden Pächter eine zusätzliche Sicherheit gewährleistet sein wird.

Ist das Häuschen abrissfällig geworden, dann ergeht diese Aufgabe an die Städteplanung beziehungsweise an eine Familienplanungsstelle. Der Bau eines neuen Hauses verlangt eine erneute Abzahlung an den Staat, der auch seine jährliche Buchführung an die zentrale Weltführung vorlegen muss.

Sämtliche Baumaterialien also Rohstoffe, die aus der Erde gewonnen werden, einschließlich der Waldbestände, gehen an den Staat über, welcher sich selbst nicht bereichern darf und verpflichtet ist, nur Material gemessen an dem Bedarf und der Nachfrage herauszugeben, wobei An- und Ausbauten der Häuser möglich bleiben.

Ein Haus kann von einem Pächter nicht verkauft werden, da der Staat der Eigentümer ist.

Bei einem Wohnungswechsel sollte vorrangig ein Tauschgeschäft zugrunde gelegt werden, sei es von Pächter zu Pächter oder von Pächter und Stadtverwaltung, da sonst die gezahlten Pachtbeiträge erlöschen und für ein neues Haus das reelle Geld gezahlt werden muss.

Eine Wohnungsbaugenossenschaft, Wohngesellschaft oder ein Bauverein werden dem Staat dienen und diese gesamten Aufgaben, welche in Länder, Kreise und Städte aufgeteilt werden, übernehmen und so jede Abrechnung durch jeden Abbau der Rohstoffe aus der Erde oder jede Rodung der Wälder belegbar und überschaubar bleiben werden.

Aus diesem Grunde wird sich der Staat in Zukunft nicht durch irgend welche Emporkömmlinge zusammensetzen, sondern es werden weltweit Personen benötigt, die sämtliche Kriterien erfüllen müssen, welche meine Person bereits schriftlich festgelegt hat und eine unbedingte  Voraussetzung für solch eine Position im Staatsdienst ist.

Je näher eine Person die Regierungsgewalt berührt, desto genauer müssen diese Kriterien erfüllt sein.

Auch ein Staatsmann wird sich nicht durch sein Amt bereichern dürfen; es wird ihm gestattet sein, einen etwas höheren Lebensstandard führen zu dürfen, jedoch dafür auch eine entsprechend angemessene Leistung an die Allgemeinheit abgeben müssen.

Ein wahrer Monarch ist eine Person, welche sich mit Reichtum umgeben darf und mehr besitzen müsste und auch sollte, als der Monarch oder die Monarchin verbrauchen oder gebrauchen kann.

Ein Geistlicher, besonders ein Geistlicher eines gehobenen Standes, wie es ein Bischof oder Kardinal sind, kommt einem wahren Monarchen diesbezüglich sehr nahe, da der wahre Geistliche für mehr als nur für das leibliche Wohl seine Zuständigkeit hat und für eine sichere Zukunft Sorge tragen muss.

Das bedeutet, die Kirche wird die einzige Institution sein, die sich mit Reichtum umgeben darf, jedoch ist die Voraussetzung für solch einen Stand eine durch den überdimensionalen Bereich geprüfte Geistlichkeit, damit auch mit Reichtümern richtig umgegangen wird und diese gerecht verteilt werden könnten.

Auch die Schauspieler und Spitzensportler wird es nicht mehr in diesen Dimensionen mit solchen Spitzengagen geben, denen ebenfalls jede Rechtfertigung fehlt.

Ein Handwerker oder Handwerksmeister kann sich demnach nur durch die eingesetzte und abgelieferte Arbeitskraft bereichern, jedoch nicht mehr durch die angehäuften Materialien.

So ähnlich wird es sich mit dem Einzelhändler verhalten, der direkt mit dem Hersteller in Kontakt treten muss, sodass keine Zwischenhändler zulässig sein werden.

Die Groß- und Außenhandelskaufleute werden sich ebenfalls in den Staatsdienst einbinden lassen müssen, wo auch der Volkswirt seinen Platz erhält, da durch den freien privaten Handel zu viel Raubbau betrieben wurde, sodass weltweit auch aus diesem Grunde am Ende alles in das Wanken geraten wird und geraten musste.

Die gesamte Industriealisierung wird sich zuerst in kleine oder mittelständige Betriebe aufteilen und im Laufe der Umstrukturierung auf das Handwerk umstellen müssen.

So auch die Einkaufsketten und Supermärkte, die sich dann an den Hersteller direkt halten werden müssen, der mit sehr wenig künstlicher Energie, wie mit Strom aus dem Meiler oder Kraftwerk und mit sehr wenig künstlichen Zusätzen sein Produkt erzeugen werden muss, was auch ganz besonders die Nahrungsmittel betreffen!

Jeder Zwischenhändler wird sich auf den direkten Handel umstellen müssen, auch weil der Händler für seine Ware haften wird und wissen muss, an welchen Hersteller oder an welchen Bauer er sich im Zweifelsfalle* zu wenden hat.

Sie als Wohnungsbaugesellschaft haben sehr viele „Zwischenhändler“ wie Ihre Sachbearbeiter, Makler, Grundstückexperten, Hausmeistereien, Gärtner, Vorstandsmitglieder, leitende Angestellte und viele Leute mehr.

Diese Leute muss der Mieter sein Leben lang finanzieren, obwohl oftmals ein langjähriger Mieter bereits rechtlich gesehen mindestens eine, manchmal zwei oder sogar drei Mietwohnungen finanziert hat, jedoch Sie das Geld einsacken und dem Mieter dann auch noch die Renovierungskosten beziehungsweise Ausbaukosten durch den von Ihnen aufgestockten Wohnungsstandard auf die Miete aufgeschlagen werden.

Nun hat er dadurch möglicherweise auch noch eine Komfortwohnung zu bezahlen, wobei er zuvor genau genommen die Mietwohnung längst für Sie abgezahlt und Ihre Unkosten gedeckt hatte, dafür jedoch Wohnrecht erhielt und erhält, wobei Sie die Höhe der Miete diktieren können.

Ein „Häuslebauer“ oder Wohnungskäufer bringt zwar vergleichsweise zuerst ein Anfangskapital mit ein, dafür jedoch ist der Wohnungsstatus meistens ein ganz anderer und auch die Geldanleihe bewegt sich in der Regel in ganz anderen Dimensionen, doch bei einem Wohnungswechsel oder Verkauf bleibt dem Menschen ein Eigenkapital, was durch ein Mietverhältnis an Sie abgetreten wird.

Leider muss meine Person feststellen, dass dieses Mietsystem sogar noch durch den Staat unterstützt wurde, auch damit die Konjunktur angekurbelt wird.

Dieses System hat anderseits den Vorteil, dass wenn der Staat pleite ist, die Wohnhäuser trotzdem renoviert, restauriert und gewartet werden können, sodass eine Sicherheit der Bausubstanz gewährleistet bleibt.

Es wäre verhängnisvoll, sollte der Staat für die Wohnungen verantwortlich sein, doch es wäre kein Geld mehr in der Kasse vorzufinden.

Sieht man sich diesbezüglich zum Beispiel die Türkei an, als Beispiel die Stadt Istanbul, da muss man dann schon teilweise Angst haben, solche Wohnhäuser zu betreten und man muss sich fragen, was wohl wäre, wenn dort ein nur schwaches Erdbeben aufkommen würde.

Die Folgen wären ganz offensichtlich fatal.

Sieht man sich jedoch die Wohnblocks an, die zum Beispiel hier in Lübeck abgerissen werden, dann muss man deutlich feststellen, dass die BRD nicht zu Unrecht sehr hoch verschuldet sein muss, da Sie als Bauunternehmen vermutlich auch durch Ihre Baubeschäftigungspolitik mittels einer Steuerregelung durch den Staat gefördert werden.

Sieht man sich die Luxusbauten an, die sich die Stadt Lübeck trotz leerer Kasse leistet, dann muss man sich sagen, dass das Geld irgendwo herkommen muss.

Die nächste Frage wäre dann doch, warum hier und dort renoviert oder saniert wird, wo es nicht unbedingt nötig ist.

Weiter sollte man sich fragen, warum diese Städte und Gemeinden die Kredite von der BRD bekommen und warum die BRD Kredite erhält, wenn andere Länder ganz offensichtlich diese Mittel sehr viel nötiger gehabt hätten?

So liegt es wohl an dem jeweiligen Status eines Staates, an seiner ehemaligen Bonität und an seinem Ruf, was für andere Staaten verheerende Folgen haben kann, da die Kredite sicherlich auch nur begrenzt vergeben werden können!

Auch hier wird ein Riegel durch Ihre Obrigkeit vorgeschoben werden müssen.

Nicht diejenigen, die am Drücker sitzen, werden gesponsert werden, es werden diejenigen sein, die es am nötigsten haben werden, um Mittel für eine lebensnotwendige Sicherheit zu erhalten.

Diese Mittel wird König Jürgen einteilen und zuteilen, mit anderen Worten, die Güter und Rohstoffe laufen zentral über eine einzige Buchhaltung, um eine weltweite Übersicht zu erzielen, wobei in diesen Kreisen die zuverlässigsten und kompetentesten Personen einschließlich der Geistlichen benötigt werden, welche nicht nur im Kopf haben, wie ihre eigenen Taschen gefüllt werden könnten, sondern welche ihr Studium oder ihre Ausbildung für die Allgemeinheit absolviert haben und ihre Berufserfahrungen richtig einbringen werden, um etwas Vernünftiges auf die Beine zu stellen.

Sie als Gesellschaften, Genossenschaften und Vereine werden sich nun von dem ungerechtfertigten, angehäuften Kapital trennen müssen; anderenfalls lernen Sie den Knüppel meiner Person kennen, der fairerweise zuerst auf Ihren Schreibtisch schlagen wird.

Sollte Ihnen dann nichts Vernünftiges einfallen, dann wäre es ratsam für Sie, den Platz für Jemanden zu räumen, dem das eigentliche Ziel seiner Existenz bekannt sein wird und dieser Jemand so auch über genügend vernünftige Einfälle verfügen wird.

Für die Umstrukturierung der Wohnanlagen liegen einige Schreiben vor, wobei der gesamte Arbeitsmarkt gefragt sein wird und darüber hinaus auch ältere Hausfrauen, Frührentner und Rentner dringend benötigt werden.

Die gesamte Umstrukturierung der Erde geht mit der Zeitgeschichte in einer Verbindung mit der Obrigkeit einher, wofür mittlerweile sehr alte Funde beziehungsweise Dokumente vorliegen sollten, wovon meine Person überzeugt ist.  

Es gibt Arbeit, Arbeit und nochmals Arbeit, die zu bewältigen ist.

Da die Bevölkerung nicht nur erkrankt ist sondern sehr krank zu sein scheint und meine Person dafür ganz offensichtlich verantwortlich gemacht wird, dürften Sie und Ihresgleichen mittlerweile wissen, mit wem Sie es zu tun haben und wer der „Chef“ meiner Person ist, Sie grünen Jungs, Sie!

Überlegen Sie bitte, woher und wodurch der Kredit letztendlich kommt, den zum Beispiel die BRD regelmäßig erhält und wenn Sie die Antwort endlich kennen, dann sollten Sie sich schnell an die richtigen Stellen wenden und entsprechend handeln, um einen Anfang hier in Lübeck einzuleiten.

i. A. Kaiserin

Die Zeit drängt, auch da täglich 25.000 Menschen sterben müssen, nur weil im Jahre 2004 eine Umverteilung der Güter scheinbar nicht möglich gemacht werden kann.

Deshalb müssen jeden Tag aufs Neue 25.000 Menschen, meistens Kinder, verhungern!  

 i. A. Kaiserin

30. Juli 2011

Die Kindersterblichkeit hat sich am Ende der Zeit dramatisch erhöht, was mehr als nur katastrophal oder ein schreckliches aber abwendbares Drama war und ist! 

Jan. 2016 / Sept. 2018

Meine Geduld ist langsam aber sicher am Ende mit Ihresgleichen und Ihrer krankhaften Verlogenheit und Schauspielerei, doch sicherlich nicht nur meine!